Was sind die Goldlöckchen wert? – Glätteisen im Test

Mit 18 Jahren traf ich die radikale Entscheidung: Jetzt bin ich „erwachsen“, jetzt verändert sich alles. Jetzt kommen die Haare ab. Bis dahin trug ich meine Haare lang. Die Entscheidung zum Kurzhaarschnitt liegt jetzt Jahre zurück und ich habe sie kein einziges Mal bereut. Meine kurzen Haare passen zu meinem Typ und ich liebe die vielen verschiedenen Stylingmöglichkeiten die ich nach Lust und Laune passend stylen kann.

Foto von Dirk Hoffmann
Foto von Dirk Hoffmann

Von Dauerwelle bis radikal abrasiert – ich hatte es schon alles. Meine Haare sind zum Glück robust und machen so Einiges mit. Sie sind von Natur aus sehr pflegeleicht und die diversen Stylings halten bei mir super gut. Ein Grund warum ich auch immer wieder zum“Opfer“ von Frisur-Shootings werde. Aber auch wenn man dort nicbt immer das Styling und den Schnitt bekommt, mit dem man langfristig glücklich ist, hat das Ganze etwas gutes: Man lernt sich selbst besser kennen und wird durch das viele Zugucken zum perfekten Stylisten am eigenen Kopf.

Nachdem ich mich vor etwa einem Jahr für eine kühle Blondierung entschieden habe, und das auch so beibehalten möchte, ist eine Dauerwelle ausgeschlossen. Die Kombi von Dauerwelle und Blondierung ist Gift für gesundes Haar. Da ich aber auf meinen Lockenkopf dennoch nicht verzichten möchte, musste das perfekte Glätteisen her. Denn mit schmalen Glätteisen werden traumhafte Löckchen gezaubert – vorrausgesetzt das „kleine Schwarze“  wird nicht nur richtig angewendet sondern bietet auch die entsprechenden Vorraussetzungen.

Mein erstes Gerät stammte von BaByliss und die Freude über den Neukauf hielt nicht lange an…feine Härchen wurden ständig zwischen Heizplatte und Halterung eingeklemmt – autsch, das war einfach noch keine gute Verarbeitung.

Das Ergebnis konnte sich trotzdem sehen lassen. Nach 3-4 Monaten gab das Gerät allerdings schon seinen Geist auf. Dannach folgte ein Lockenstab von Remington. Der liegt immer noch in der Schublade, das Manko hierbei ist das ziemlich unnatürliche Ergebnis.

Der perfekte Begleiter für Reisen war bisher ein Mini-Glätteisen von Moser. Kostet unschlagbare 25,00 € ist aber so schmal, dass das Locken-Zaubern eine kleine Ewigkeit dauerte. Daher musste ein neues „kleines Schwarzes“ her, was all die positiven Eigenschaften meiner bisherigen Geräte vereint.

ghd Gold Mini Styler
ghd Gold Mini Styler

And the winner ist: Der ghd Gold Mini Styler! Den habe ich zum Review bekommen und bin wirklich begeistert was der kleine da auf dem Kopf (in kurzer Zeit) so zaubert. Ich hatte ihn schon lang ins Auge gefasst doch der Preis von rund 200,00 € hat mich immer etwas abgeschreckt. Aber ganz ehrlich: was sind mir diese Goldlöckchen wert? Ich glaube die Investition hat sich gelohnt und der kleine Schwarze bleibt mir noch lange treu!!

Ergebnis des ghd Mini Stylers
Ergebnis des ghd Gold Mini Stylers

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*