919732_10200620528222916_935178397_o

Label-Love: Koton

Dank meiner lieben Lena hab‘ ich ein neues Label für mich entdeckt: Koton. Das Label aus Istanbul ist das perfekte Sommer-Label für … mehr…

Hi, that's me!

Mia Bühler
diary

Hi, that’s me: Mia Bühler

Michaela Bühler (auch Mia Bühler; * 1988) ist eine deutsche Unternehmerin und Publizistin.

Mia Bühler wuchs in Spaichingen (Kreis Tuttlingen) auf und studierte an der DHBW Stuttgart Dienstleistungsmanagement mit der Vertiefung auf „Medien und Kommunikation“. Sie veröffentlicht Texte unter anderem bei der Internetplattform textilwirtschaft.de, dem TUI Blog, in verschiedenen Social-Media-Plattformen und in ihrem uberding.

mehr…

Fall Nuancen von CATRICE Cosmetics

Mia Bühler Catrice Hunkemöller-23

CATRICE und ich haben uns vor einigen Jahren auf der Fashion Week in Berlin kennengelernt. Zunächst überrannten mich die Vorurteile zu „ihr“. Die Marke der Kosmetikprodukte in der Goodie Bag zur Sava Nald Show kannte ich noch nicht und „was der Schwabe nicht kenn…uns so weiter„. Trotzdem näherten wir uns schon wenige Tage nach unserer Zusammenführung an. Das Eis war gebrochen und auch wenn CATRICE Cosmetics mich optisch zunächst nicht ansprach, überzeugte mich die Qualität der Produkte.

Einige Jahre später hat sich auch bei CATRICE viel weiterentwickelt. Was geblieben ist: Die Marke orientiert sich noch immer an den aktuellen Fashiontrends der Metropolen und ist auch der Fashion Week Berlin treu geblieben.

Mit der Limited Edition Fallosophy by CATRICE haben wir uns jetzt wieder gefunden und CATRICE erfrischt mit leuchtenden und zugleich verträumten Farben. Die Kosmetikmarke hat sich dabei von den internationalen Catwalks inspirieren lassen. Der Look erinnert an eine moderne Interpretation der Geschichte des „Rotkäppchens“.

Mal schlicht, mal verspielt – zwischen Wald und Laub. Ich erkenne Parallelen zu den Catwalk Performances von Designern wie Valentino und Co.

CATRICE Cosmetics

Die Limited Edition FALLosophy by CATRICE bietet die passenden Beauty-Must-Haves mit grazilem Blätter-Artwork, die das Flair der Mode auch auf das Make-Up übertragen.

Lippenstift gegen graue Office Days

CATRICE Cosmetics

Mich überzeugen vor allem die tiefen Berry-Nuancen der Lippenstifte, die auch in Sachen Haltbarkeit überzeugen. So werten die knalligen Farben meinen alltäglichen Business-Look auf und bringen ein bisschen Farbe in die zunehmend grauer werdenden Office-Days!

FALLosophy Produktset gewinnen

Die Limited Edition ist nur kurzzeitig im Handel. Ich habe sie vorab getestet und sie ist zum Beispiel bei dm und Müller von Ende September bis Mitte November erhältlich.

Ihr könnt die Limited Edition aktuell auch auf der CATRICE Facebook Seite und Webseite gewinnen, denn dort findet ein „FALLosophy“ Gewinnspiel statt. Dazu sollt ihr euer eigenes Moodboard erstellen und könnt ein FALLosophy Produktset gewinnen. Dazu findet ihr alle Infos direkt auf den Seiten von CATRICE. Viel Glück an alle Gewinnspielheldinnen!

CATRICE Cosmetics Fallosophie Limited Edition

Lingerie Must Haves: Spitzen-Bralettes!

Mia Bühler Catrice Hunkemöller-9

Wie wichtig das Thema Unterwäsche ist, hat zuletzt der Hype um die wiederentdeckte Calvin Klein Unterbuchse gezeigt. Pinterest und die Fashionblogs waren voll davon und langsam aber sicher geht der Trend wieder zurück zu klassischen Dessous.

Mia Bühler Catrice Hunkemöller-4

Lingerie Must Haves sind für mich auf jeden Fall edle Bralettes aus schwarzer Spitze. Die heißen Stöffchen ohne Bügel sind nicht nur unglaublich bequem sondern geben durch den „Triangel“-Schnitt auch guten Halt und sehen durch den tiefen V-Ausschnitt auch unter halbtransparenten Shirts oder lockeren Tanktops super aus. Die Zeit in der man solche Shirts nur in Kombination mit dem Bikini getragen hat ist längst vorbei. Zum Glück!

Und da die schwarze Spitze zeitlos ist, kommen die neuen Modelle zum Herbst in der Fashion Fever Collection – da bin ich heißt drauf, denn auch der Winter schreit dann nach Bralettes, Bodys und Co!

Mia Bühler Catrice Hunkemöller-3

Mia Bühler Catrice Hunkemöller-5

Apropos heiß: Kim Feenstra und Marlijn Hoek, internationale Models mit Niederländischen Wurzeln, sind die Gesichter der „Fashion Fever“ Kampagne und mit ihren Körpern ein absoluter Motivator auch nach dem Sommer mal wieder ein bisschen was für den Dessous-Body zu tun 😉

Mia Bühler Catrice Hunkemöller-6


Der Artikel enthält einen gesponserten Link.

Hip Hop Open 2015: Schwarz auf Weiß #CatFestivalDiaries

hiphopopen15_29

Heute war mal wieder so weit: Festivalwochenende!

Das Stuttgarter Hip Hop Open ist mittlerweile eine echte Institution nicht nur in der ganzen Region, sondern in ganz Deutschland, und diverse Hip Hop Fans pilgern für diesen Sommertag in den Kessel. Auch ich war hier regelmäßig dabei und fühle mich jedes Mal wohl zwischen all den Snapbacks und Sneakerlovern, vor allem aber zwischen den Beats und dem Wumms.

hiphopopen15_10

Doch dieses Jahr war alles anders. Pommes zum Frühstück, nach einem langen Tag und einer kurzen Nacht in Amsterdam. Ein kurzes Nickerchen und auf aufs benachbarte Hip Hop Open Gelände. An meinen Füßen keine Sneakers sonders Boots, auf meinem Kopf keine Snapback sondern meinen Hut. Es war alles anders – und auch wenn die Müdigkeit das zunächst anders sah musste gefeiert werden: Das allerletzte Hip Hop Open in 0711.

Bis auf die Müdigkeit und die Abschiedsgedanken im Kopf war alles fein, die Stimmung wie immer: Großartig und die Outfits im großen und ganzen unkompliziert.

Mein Festival Outfit mit CAT Footwear

Weil es beim Hip Hop Open 2015 wieder so heiß war wie sonst selten zu deutschen Festivals, war ich also in meinen geliebten Denim Shorts und einem schlichten weißen Tank Top unterwegs. Das Köpfchen gehört bei all dem Sonnenschein geschützt: Der Hut ist mein bester Freund und wippte auch heute mit mir im Takt.

Kombiniert habe ich dazu die lässigen Ridge Walala Stiefel von CAT – die sind zwar weniger sommerlich als der Rest des Outfits, bieten aber den auf Festival nötigen festen Stand und schützen meine Füße vor der stampfenden Menge. Ein echt cooles Black & White Muster, wie ich finde!

hiphopopen15_47

hiphopopen15_32

Weitere Festival Must Haves sind neben derben, aber stylischen Boots Trockenshampoo, Einwegzahnbürsten und Sonnencreme – zum Glück alles Dinge, die sich dank meiner Reisen ohnehin in meinem Kulturbeutel befinden.

Was habt ihr auf dem Festival in der Tasche – und was tragt ihr dabei?

Bye Bye Hip Hop Open

Ich muss ja gestehen, dass die Müdigkeit dieses Jahr über mich gesiegt hat und ich noch bevor es dunkel wurde in der Abendsonne nach Hause spaziert bin. Aber ey, man wird schließlich älter, manchmal muss man auf seinen Körper hören und der schriet nach den zwei Tagen definitiv nach meinem Bett. Aber was bleibt sind Fotos und Erinnerungen an all die Jahre – an all die Sommer in Stuttgart zu welchen das Hip Hop Open einfach gehörte.

hiphopopen15_99

hiphopopen15_82

hiphopopen15_34

Stunden voller Freude, Freunde, Sonnenschein, Regenschauer, grünem Nebel, Heiserkeit, Konfetti, Drinks … die ganze Stadt war an jenen Tagen auf den Beinen – und auch wenn ich dieses Jahr ohnehin die Hälfte des Line-Ups nicht mal kannte werde ich diesen Tag im Jahr vermissen. Danke Hip Hop Open!

hiphopopen15_13


Sponsored.

Herausforderung „Einzelhandel“ und Social Media Potential: MyStreetOne

StreetOne15

Vielleicht hat es der ein oder andere unter euch schon mitbekommen: Ich arbeite seit einiger Zeit für die Modemarke Street One. „Huch, wirklich? DU? Street One?“ Ja, in vielen Köpfen ist das Image der Marke festgefahren, wir kennen es aus den Kleinstädten und aus den großen Einkaufszentren. Ihr kennt die Marke vielleicht sogar aus dem Kleiderschrank eurer Mum, aber selbst mal einen Blick in den Webshop werfen oder sogar in einen Partnerstore rein gehen? Das machen wahrscheinlich die wenigsten unter euch.

Und auch ich gebe zu: Das Image der Marke Street One ist hartnäckig und eilt dem neuen Look immer noch voraus. Der Besuch einiger Partnerstores bestätigt dieses Image sogar noch. Meine Freundin Sophie hat es treffend formuliert:

„Hattet ihr das auch schon mal? Da fragst du eine Mutter aus der Kita, woher sie das schöne Oberteil hat und sie flüstert dir den Laden fast zu, weil das doch der „Oma-Laden“ im Einkaufscenter um die Ecke ist. Und als du googelst, stellst du fest, dass die wirklich tolle Sachen im Online Shop haben.

Nur die Filiale sieht tatsächlich nach „Oma-Laden“ aus. Ein Hoch auf den stationären Handel! — amüsiert.“

StreetOne11

Street One Spitzenkleid „Ruth“

Der stationäre Handel und die Onlinewelt sind tatsächlich noch zwei paar Schuh, während der Einzelhandel sich bemüht und es Schritt für Schritt (aber im Schneckentempo) voran geht, rasen wir mit Street One im Social Web in einem ganz anderen Tempo umher. Vor wenigen Monaten haben wir der Marke Street One mit dem Relaunch von Goodtimes & Boogie ein neues Online-Zuhause eingerichtet, es werden dynamische Videos gedreht und  Instagram wird mit dem Support einflussreicher Blogger aufgebaut.

StreetOne2

Damit ist Street One ist für mich eine der spannendsten Highstreet Marken auf dem deutschen Markt:  Mit bis zu 12 Kollektionen pro Jahr gibt es nur wenige Fashion Marken, die mit einer ähnlichen Dynamik am Modemarkt agieren. Dazu kommt: Dass ich nicht nur dabei bin, während sich diese Marke entwickelt, sondern dass ich hierbei im Social Web auch eine aktive Rolle spiele.

Außerdem: Hättet ihr gedacht, dass es Street One mittlerweile auch auf Zalando oder bei Peek & Cloppenburg gibt? Street One ist eine Marke mit großem Potential die allen Beteiligten kreativen Spielraum gibt in dieser irren Fashionbranche ein bisschen mitzumischen. Mit viel Energie, Liebe und Durchhaltevermögen. Daumen hoch dafür 😉

StreetOne3

1 2 3 4 5 65
Go to Top