Tag archive

boots

Hip Hop Open 2015: Schwarz auf Weiß #CatFestivalDiaries

hiphopopen15_29

Heute war mal wieder so weit: Festivalwochenende!

Das Stuttgarter Hip Hop Open ist mittlerweile eine echte Institution nicht nur in der ganzen Region, sondern in ganz Deutschland, und diverse Hip Hop Fans pilgern für diesen Sommertag in den Kessel. Auch ich war hier regelmäßig dabei und fühle mich jedes Mal wohl zwischen all den Snapbacks und Sneakerlovern, vor allem aber zwischen den Beats und dem Wumms.

hiphopopen15_10

Doch dieses Jahr war alles anders. Pommes zum Frühstück, nach einem langen Tag und einer kurzen Nacht in Amsterdam. Ein kurzes Nickerchen und auf aufs benachbarte Hip Hop Open Gelände. An meinen Füßen keine Sneakers sonders Boots, auf meinem Kopf keine Snapback sondern meinen Hut. Es war alles anders – und auch wenn die Müdigkeit das zunächst anders sah musste gefeiert werden: Das allerletzte Hip Hop Open in 0711.

Bis auf die Müdigkeit und die Abschiedsgedanken im Kopf war alles fein, die Stimmung wie immer: Großartig und die Outfits im großen und ganzen unkompliziert.

Mein Festival Outfit mit CAT Footwear

Weil es beim Hip Hop Open 2015 wieder so heiß war wie sonst selten zu deutschen Festivals, war ich also in meinen geliebten Denim Shorts und einem schlichten weißen Tank Top unterwegs. Das Köpfchen gehört bei all dem Sonnenschein geschützt: Der Hut ist mein bester Freund und wippte auch heute mit mir im Takt.

Kombiniert habe ich dazu die lässigen Ridge Walala Stiefel von CAT – die sind zwar weniger sommerlich als der Rest des Outfits, bieten aber den auf Festival nötigen festen Stand und schützen meine Füße vor der stampfenden Menge. Ein echt cooles Black & White Muster, wie ich finde!

hiphopopen15_47

hiphopopen15_32

Weitere Festival Must Haves sind neben derben, aber stylischen Boots Trockenshampoo, Einwegzahnbürsten und Sonnencreme – zum Glück alles Dinge, die sich dank meiner Reisen ohnehin in meinem Kulturbeutel befinden.

Was habt ihr auf dem Festival in der Tasche – und was tragt ihr dabei?

Bye Bye Hip Hop Open

Ich muss ja gestehen, dass die Müdigkeit dieses Jahr über mich gesiegt hat und ich noch bevor es dunkel wurde in der Abendsonne nach Hause spaziert bin. Aber ey, man wird schließlich älter, manchmal muss man auf seinen Körper hören und der schriet nach den zwei Tagen definitiv nach meinem Bett. Aber was bleibt sind Fotos und Erinnerungen an all die Jahre – an all die Sommer in Stuttgart zu welchen das Hip Hop Open einfach gehörte.

hiphopopen15_99

hiphopopen15_82

hiphopopen15_34

Stunden voller Freude, Freunde, Sonnenschein, Regenschauer, grünem Nebel, Heiserkeit, Konfetti, Drinks … die ganze Stadt war an jenen Tagen auf den Beinen – und auch wenn ich dieses Jahr ohnehin die Hälfte des Line-Ups nicht mal kannte werde ich diesen Tag im Jahr vermissen. Danke Hip Hop Open!

hiphopopen15_13


Sponsored.

Ash Booties mit messingfarbenen Kegelnieten

Irgendwann kommt man ja an einen Punkt an dem man seinen Füßen nichts mehr zumuten möchte. Keine unmöglichen Pumps in denen man nur mit einem schmerzzerknirschten Gesicht laufen kann, oder Heels mit denen man jede Minute „Gefahr läuft“ auf der Nase zu landen. Auch wenn ich in Sachen Schuhen ziemlich geübt bin, trage ich inzwischen am aller liebsten Booties mit mittelhohem Absatz. Alltagstauglich eben!

Meine neuste Entdeckung kommt aus dem Hause Ash und ist mit hübschen kleinen (aber spitzen!) messingfarbenen Kegelnieten versehen. Die  Veloursleder-Booties sind perfekt für den Herbst und aktuell hier für 220,00 € zu erwerben.

mehr…

Sponsored Video: Der Größen-Kenner: die innovative Passformlösung von mirapodo

Ganz ehrlich, es müssen ja nicht immer die gleichen, geliebten Onlineshops sein. Auch wenn man sie kennt und liebt – andere Shops haben auch tolle Schuhe…oder Marken die ich noch gar nicht so auf dem Schirm hatte. UND: Andere Features! Beim „Windowshopping“ im Netz habe ich jetzt den „Größen-Kenner“ bei mirapodo entdeckt.

Eine süße Idee, denn wer kennt das nicht: Die eigene Schuhgröße variiert oft von Hersteller zu Hersteller und nur mehrfaches Anprobieren führt zum passenden Schuhwerk. mirapodo hat da jetzt eine nette Lösung für die Kunden entwickelt. Der Größen-Kenner, mit dessen Hilfe mirapodo dem Kunden eine individuelle Größenempfehlung für den ausgesuchten Schuh gibt.

Teste ich einfach mal…und verguckt habe ich mich (wieder mal) in schöne Lederbooties. Dieses mal von Vagabond.

Sponsored article.

Go to Top