Tag archive

Festivals

Hip Hop Open 2015: Schwarz auf Weiß #CatFestivalDiaries

hiphopopen15_29

Heute war mal wieder so weit: Festivalwochenende!

Das Stuttgarter Hip Hop Open ist mittlerweile eine echte Institution nicht nur in der ganzen Region, sondern in ganz Deutschland, und diverse Hip Hop Fans pilgern für diesen Sommertag in den Kessel. Auch ich war hier regelmäßig dabei und fühle mich jedes Mal wohl zwischen all den Snapbacks und Sneakerlovern, vor allem aber zwischen den Beats und dem Wumms.

hiphopopen15_10

Doch dieses Jahr war alles anders. Pommes zum Frühstück, nach einem langen Tag und einer kurzen Nacht in Amsterdam. Ein kurzes Nickerchen und auf aufs benachbarte Hip Hop Open Gelände. An meinen Füßen keine Sneakers sonders Boots, auf meinem Kopf keine Snapback sondern meinen Hut. Es war alles anders – und auch wenn die Müdigkeit das zunächst anders sah musste gefeiert werden: Das allerletzte Hip Hop Open in 0711.

Bis auf die Müdigkeit und die Abschiedsgedanken im Kopf war alles fein, die Stimmung wie immer: Großartig und die Outfits im großen und ganzen unkompliziert.

Mein Festival Outfit mit CAT Footwear

Weil es beim Hip Hop Open 2015 wieder so heiß war wie sonst selten zu deutschen Festivals, war ich also in meinen geliebten Denim Shorts und einem schlichten weißen Tank Top unterwegs. Das Köpfchen gehört bei all dem Sonnenschein geschützt: Der Hut ist mein bester Freund und wippte auch heute mit mir im Takt.

Kombiniert habe ich dazu die lässigen Ridge Walala Stiefel von CAT – die sind zwar weniger sommerlich als der Rest des Outfits, bieten aber den auf Festival nötigen festen Stand und schützen meine Füße vor der stampfenden Menge. Ein echt cooles Black & White Muster, wie ich finde!

hiphopopen15_47

hiphopopen15_32

Weitere Festival Must Haves sind neben derben, aber stylischen Boots Trockenshampoo, Einwegzahnbürsten und Sonnencreme – zum Glück alles Dinge, die sich dank meiner Reisen ohnehin in meinem Kulturbeutel befinden.

Was habt ihr auf dem Festival in der Tasche – und was tragt ihr dabei?

Bye Bye Hip Hop Open

Ich muss ja gestehen, dass die Müdigkeit dieses Jahr über mich gesiegt hat und ich noch bevor es dunkel wurde in der Abendsonne nach Hause spaziert bin. Aber ey, man wird schließlich älter, manchmal muss man auf seinen Körper hören und der schriet nach den zwei Tagen definitiv nach meinem Bett. Aber was bleibt sind Fotos und Erinnerungen an all die Jahre – an all die Sommer in Stuttgart zu welchen das Hip Hop Open einfach gehörte.

hiphopopen15_99

hiphopopen15_82

hiphopopen15_34

Stunden voller Freude, Freunde, Sonnenschein, Regenschauer, grünem Nebel, Heiserkeit, Konfetti, Drinks … die ganze Stadt war an jenen Tagen auf den Beinen – und auch wenn ich dieses Jahr ohnehin die Hälfte des Line-Ups nicht mal kannte werde ich diesen Tag im Jahr vermissen. Danke Hip Hop Open!

hiphopopen15_13


Sponsored.

Favorite Festival Look 2015

miabuehler

Kaum war der Juni da ist die Festival Saison in vollem Gange. Und plötzlich kommt es mir wie gestern vor – diese wilden Tage des letzten Sommers auf dem Rock’n’Heim, dem Chiemsee Summer, dem Splash!

Zeit für ein neues Jahr – Zeit für die lässigsten Outfits des Sommers. Dieses Jahr stehen Latzhosen in allen Varianten ganz weit oben in meiner Favs-Liste. Hier eine kurze Latzhose mit Spitzendetails von Review. Dazu ein kurz geschnittenes Basic-Top von Topshop.

Auf dem Kopf…zwischen den Hüten kann ich mich aktuell nicht wirklich festlegen, im Sommer ist einfach wieder jeder Hut passend. Hier ein schwarzer „Pork-Pie-Hut“ von Urban Outfitters. An meinen Füßen liebe ich es jetzt ganz unkompliziert in Espadrilles von TOMS.

In der Hand…eine der neuen Lieblingssorten von Thomas Henry.

Summerburst Festival Stockholm

Auch, wenn man Schweden eher gerne mit kaltem Wetter assoziiert: im Sommer kann es dort unglaublich warm und schön sein, und das bietet eine perfekte Grundlage für einen Festivalausflug. Das Göteborger “Way Out West” überschattet meistens ja alles, was Europa sonst an Festivals und Line-Ups zu bieten hat; dabei kann Stockholm auch was, zumindest was die elektronische Musik betrifft. Beim jährlichen Summerburst Festival nämlich kommt alles zusammen, was in Europa und weltweit Rang und Namen hat und gerne elektronisch spielt.

Das viertägige Festival ist allerdings nicht nur auf Stockholm begrenzt, sondern spaltet sich in jeweils 2 Tage Stockholm und 2 Tage Göteborg auf (Göteburg gewinnt also das Battle um die Festivals, aber das ist vielleicht auch gar nicht so schlimm). Das Festival ist für europäische Verhältnisse jedoch recht klein und jung. Summerburst wurde im Jahre 2011 gegründet und hat beim ersten Mal 13000 Fans angezogen.

mehr…

Go to Top