Tag archive

Label

Herausforderung „Einzelhandel“ und Social Media Potential: MyStreetOne

StreetOne15

Vielleicht hat es der ein oder andere unter euch schon mitbekommen: Ich arbeite seit einiger Zeit für die Modemarke Street One. „Huch, wirklich? DU? Street One?“ Ja, in vielen Köpfen ist das Image der Marke festgefahren, wir kennen es aus den Kleinstädten und aus den großen Einkaufszentren. Ihr kennt die Marke vielleicht sogar aus dem Kleiderschrank eurer Mum, aber selbst mal einen Blick in den Webshop werfen oder sogar in einen Partnerstore rein gehen? Das machen wahrscheinlich die wenigsten unter euch.

Und auch ich gebe zu: Das Image der Marke Street One ist hartnäckig und eilt dem neuen Look immer noch voraus. Der Besuch einiger Partnerstores bestätigt dieses Image sogar noch. Meine Freundin Sophie hat es treffend formuliert:

„Hattet ihr das auch schon mal? Da fragst du eine Mutter aus der Kita, woher sie das schöne Oberteil hat und sie flüstert dir den Laden fast zu, weil das doch der „Oma-Laden“ im Einkaufscenter um die Ecke ist. Und als du googelst, stellst du fest, dass die wirklich tolle Sachen im Online Shop haben.

Nur die Filiale sieht tatsächlich nach „Oma-Laden“ aus. Ein Hoch auf den stationären Handel! — amüsiert.“

StreetOne11

Street One Spitzenkleid „Ruth“

Der stationäre Handel und die Onlinewelt sind tatsächlich noch zwei paar Schuh, während der Einzelhandel sich bemüht und es Schritt für Schritt (aber im Schneckentempo) voran geht, rasen wir mit Street One im Social Web in einem ganz anderen Tempo umher. Vor wenigen Monaten haben wir der Marke Street One mit dem Relaunch von Goodtimes & Boogie ein neues Online-Zuhause eingerichtet, es werden dynamische Videos gedreht und  Instagram wird mit dem Support einflussreicher Blogger aufgebaut.

StreetOne2

Damit ist Street One ist für mich eine der spannendsten Highstreet Marken auf dem deutschen Markt:  Mit bis zu 12 Kollektionen pro Jahr gibt es nur wenige Fashion Marken, die mit einer ähnlichen Dynamik am Modemarkt agieren. Dazu kommt: Dass ich nicht nur dabei bin, während sich diese Marke entwickelt, sondern dass ich hierbei im Social Web auch eine aktive Rolle spiele.

Außerdem: Hättet ihr gedacht, dass es Street One mittlerweile auch auf Zalando oder bei Peek & Cloppenburg gibt? Street One ist eine Marke mit großem Potential die allen Beteiligten kreativen Spielraum gibt in dieser irren Fashionbranche ein bisschen mitzumischen. Mit viel Energie, Liebe und Durchhaltevermögen. Daumen hoch dafür 😉

StreetOne3

Mit beiden Beinen fest in der Bronx!

…nein, nach den Malediven habe ich mich jetzt nicht auf den Weg in die Bronx gemacht 😉
Die Rede ist vielmehr vom, mir bis heute noch unbekannten Schuhlabel namens „Bronx„. Da ging wohl ein Stück Schuhgeschichte an mir vorüber, oder? Aber man kann ja nicht alles wissen. Jedenfalls musste ich beim Label-Slogan „Style on the edge – Bronx!“, fett grinsen. Und dann hat ein Label ja schon mal bei mir gepunktet. Punkten kann auch dieser Schnürer im Dalmatiner-Look. Jetzt nur noch den Hundeblick auflegen und dann gehört auch dieser durchwachsene Mittwoch mir!

Zu Bronx: Die Modelle von Bronx werden in Holland von einem Designerteam um den weltberühmten Designer Frits Dijkman entworfen, dessen Familie seit über 100 Jahren im Schuhgeschäft erfolgreich ist. Die gefeierte Marke wurde in London als die No.1 Schuh-Marke 2004 und 2005 mit Platz 1 bei Markentreue sowie 2006 als beste Verkaufsmarke für Frauen ausgezeichnet. Uuups, shame on me, dass ich die hübschen Treter erst jetzt für mich entdeckt hab.

Die Schuhe werden in mehr als 40 Ländern weltweit an modebewusste Verbraucher verkauft. Die top-modischen Kreationen lassen sich perfekt in allen Lebenslagen tragen. Stimmt das? Ich werd’s testen 😉 Alle aktuellen Modelle findet ihr hier.

Und bis dahin gibt’s noch ein nettes Lied für euch. Happy Wednesday!

…und die Amsel flattert zu: Inga

Ihr seid der Wahnsinn! Ich habe mich wortwörtlich tierisch über eure Gedanken und die zuckersüßen Geschichten zum „Amsel-Shirt“ gefreut. Es ist gar nicht mehr so selbstverständlich, dass sich Leser, bei einer Verlosung die Mühe machen, wirklich über ein Thema nachzudenken und etwas dazu zu schreiben, das rechne ich allen Teilnehmern hoch an und bedanke mich für die Worte!!!

Gewonnen hat Inga mit ihrer Geschichte, herzlichen Glückwunsch & damit flattert die Amsel zu dir! Und hier ist das Gewinner-Märchen:

 

Das Märchen, das erklärt, wie die Amsel-Federn auf das Oberteil kamen, ist ein modernes aus der heutigen Zeit. Ich saß vor ein paar Tagen an einem der ersten wärmeren Frühjahrsabende mit einer Freundin auf ihrer Dachterrasse. Wir tranken Weißwein und befanden uns in einer nachdenklichen, aber glücklichen Stimmung. Meine Freundin ist einer der Menschen, die ein unglaublich ausdrucksvolles und reines Gesicht haben, das ihren Charakter in perfekter Art und Weise widerspiegelt. Sie gehört zu denjenigen, die zu ihren Empfindungen stehen und wahre Emotionen zulassen. Die ehrlich sind, und damit unter Umständen Menschen verletzen – jedoch nie so stark wie die, die andere belügen oder täuschn. Ich war schon immer neugierig darauf, woher meine Freundin diese Eigenschaften besaß und fragte sie an diesem Abend danach. Sie lächelte schüchtern und sah zunächst auf den Boden, begann jedoch schließlich zu erzählen. Sie sah mich dabei nicht an, sondern schweifte mit ihrem Blick auf die Skyline der Stadt. “Du glaubst es mir sowieso nicht”, murmelte sie zunächst – und begann dann zu erzählen. “Meine Großmutter fand an dem Tag, an dem mein Großvater verstarb, eine kleine Amsel in ihrem Garten. Sie war schwach, genau wie meine Oma an diesem schweren Tag. Meine Großmutter begann, das Tier zu füttern. Mehrere Wochen beobachtete sie den Vogel, der keinen Kontakt zu seinesgleichen aufnahm, sondern völlig auf seine menschliche Freundin fixiert war. Vergaß meine Oma ihn zu füttern, klopfte er mit dem Schnabel energisch gegen die Balkontür. Bekam er etwas besonders Leckeres zu essen, schmiegte er dankbar seinen Kopf an die alten Gartenschuhe meiner Großmutter. Sie schloss den gefiederten Freund mehr und mehr in ihr Herz und sah ihn als ihre Beschützerin an. Amseln werden im Aberglaube magische Kräfte zugeschrieben, wusstest du das? So sagt man, dass in ein Haus, in dem eine Amsel wohnt, niemals der Blitz einschlägt. Eines Tages nähte meine Oma eine weiße Bluse für mich, die mich für immer an sie erinnern sollte. Sie verzierte das Kleidungsstück mit einem prächtigen Kragen und wusch es noch einmal, bevor sie es mir schenken wollte. Sie hing es zum Trocknen an die Wäscheleine, die durch ihren gesamten Garten gespannt war. Als sie um 18 Uhr der Amsel ihr Futter bringen wollte, war diese verschwunden. Meine Großmutter suchte und suchte, doch sie zeigte sich nicht. Plötzlich erschrak meine Oma, als sie die Bluse an der Wäscheleine entdeckte: An ihrer handgefertigten Bluse hingen Federn, schwarze Federn! Sie ging vorsichtig näher und erkannte sie: Es waren Amselfedern, 21 an der Zahl. An jeder einzelnen Feder hing ein kleiner Zettel, der wie durch Geisterhand an der haften blieb. Auf jedem Zettel stand eine Charaktereigenschaft, die der Mensch, dem das Oberteil gehört, in Zukunft in seinem Herzen und auch nach außen tragen wird.
1. Abendteuerlustig
2. Bezaubernd
3. Charmant
4. Dynamisch
5. Emotional
6. Fantasievoll
7. Gerecht
8. Humorvoll
9. Ideenreich
10. Kräftig
11. Lebensbejahend
12. Liebreizend
13. Mitfühlend
14. Neckisch
15. Originell
16. Poetisch
17. Quirlig
18. Reflektiert
19. Spaßig
20. Träumerisch
21. Unbekümmert
Meine Großmutter war sich sicher, dass es sich bei diesem Kunstwerk um ein Abschiedsgeschenk ihrer Amsel handeln musste, das durch deren magische Kräfte entstanden ist. Sie blinzelte ein paar Tränen weg, nahm die Bluse von der Wäscheleine und brachte sie in ihr Haus. Dort zupfte sie behutsam die Zettelchen ab und legte sie in ihre Schmuckschatulle. Die Bluse schenkte sie mir gleich am darauf folgenden Tag und erzählte mir bei einer Tasse heißer Schokolade, wie die Federn auf die Bluse kam und welche Bedeutung jede einzelne von ihr hat.”
“Ich glaube dir.”, sagte ich leise.

Danke hiermit nochmal an die Designerin Alexandra Melachrinos / Amsel Fashion „A“, für ihre Zeit und die bereitstellung des Verlosungsproduktes!

Go to Top